Teiltransparente Karte mit 5 unterschiedlichen Datenträgern

Merkmale

  • ISO-7810-konform – Kreditkartenqualität
  • RFID HF (13.56 MHz), LF (125 kHz) und UHF (968 MHz) kombinierbar
  • Inkl. Speicherchip oder Prozessorchip möglich
  • Mit Magnetstreifen und/oder Barcode
  • Bis zu 7 Datenträger in einer Karte vereinbar

Jetzt online bestellen

Nutzen Sie unseren Webshop für Händler und Wiederverkäufer

Druckdaten anlegen

Auflösung, Beschnitt und Datenformat unklar? Hier erhalten Sie eine Übersicht.

Chiptypen Übersicht

Aktuelle Auflistung aller gängigen und verfügbaren RFID-Chiptypen

Sicherheitsmerkmale

Zusätzliche Sicherheitsmerkmale wie Hologramm oder UV-Farbe finden Sie hier.

Hybridkarten – all in one

Kombikarten enthalten mindestens zwei gleichartige Technologien, typischerweise mehrere RFID-Chips, mit identischen oder verschiedenen Resonanzfrequenzen. Damit wird ein Ausweis für mehrere Lesertechnologien und/oder Systemanbieter tauglich. Hybridkarten dagegen vereinen verschiedene Datenträgertechnologien auf demselben Medium. Grundsätzlich sind nahezu alle bekannten Technologien vom Magnetstreifen, über Infrarotcodes, bis hin zu Kontakt- und RFID-Chips kombinierbar. Das besondere Kennzeichen der Hybridkarte ist, dass alle Technologien jeweils unabhängig voneinander auf der Karte betrieben werden und so unzählige Anwendungen und/oder Systeme mit einer einzigen Karte bedient werden können.

Migration – Kombikarten verbinden Generationen und Standorte

Viele Organisationen haben langjährig gewachsene Infrastrukturen für Zutritt und Zeiterfassung, die häufig auf unterschiedlichen Datenträgern basieren. Der technische Fortschritt, steigende Sicherheitsforderungen oder auch Unternehmensakquisitionen führen zur Notwendigkeit, verschiedene Chips und andere Datenträger in einer einzigen Karte zu vereinen. Das schützt das bestehende Investment und die Infrastruktur, da bestehende Systeme und Lesergenerationen parallel betrieben werden können. Bei einer Migration zu einer aktuelleren Technologie wird der Übergang in die gewählte Zukunftstechnologie mit Kombikarten erleichtert und wirtschaftlich tragbar gestaltet.

Voriger
Nächster

LEGIC® und MIFARE® auf einem Chip?

Bestimmte Technologien wie LEGIC advant® ISO14443 und MIFARE® lassen sich nur schwer als Kombikarte abbilden. Für diese Anforderung bietet Plasticard-ZFT mit LEGIC® card-in-card auf einer DESFire-Plattform die Vereinigung beider Welten an. Auch der neue LEGIC® MP312 Chip (demnächst verfügbar) bietet zukunftsweisende Ansätze zur parallelen Nutzung von MIFARE® und LEGIC® in einem Chip.

Kombi- und Hybridkarten sollten vorab getestet werden!

Bei allen Variationen dieser Kartenart müssen im Inneren der Karte mehr Bauelemente wie Chip oder Antennen Platz finden. Dabei können Wechselwirkungen entstehen, welche die Performance beim Lesen und Schreiben beeinträchtigen. Plasticard-ZFT unterstützt seine Kunden mit entsprechendem Know-How und entwickelt und fertigt für sie die nötigen Muster für einen Feldtest.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildnachweise:

© abimagestudio – stock.adobe.com
© Maridav – stock.adobe.com
© Alex Ad Photography – stock.adobe.com

© Alexandr Bognat – stock.adobe.com
© Olivier Le Moal – stock.adobe.com
© magneticmcc – stock.adobe.com

© Gerhard Seybert – stock.adobe.com
© Andrey Popov – stock.adobe.com
© metamorworks – shutterstock.com

Menü