Schreibfelder und Unterschriftenfelder für Plastikkarten und Chipkarten

Schreibfelder sind ein wesentliches Ausstattungsdetail bei Plastikkarten. Jede EC- oder Kreditkarte verfügt über ein Unterschriftenfeld. Meistens werden Schreibfelder für die Leistung einer Unterschrift benötigt. Sie bestehen deshalb aus einer speziellen Beschichtung, die das Schreiben mit Kugelschreiber oder ähnlichen Schreibgeräten auf der sonst glatten Kartenoberfläche möglich macht. Alternativ werden Schreibfelder auch für Eintragungen auf der Karte benötigt. Je nach Zweckbestimmung und erforderlichem Sicherheitsniveau sind sehr verschiedene Ausführungen nötig. Diese Seite informiert über die Möglichkeiten und die dabei zu beachtenden Besonderheiten bei der Entwicklung und bei der späteren Nutzung der Karte mit Schreibfeld.

Allgemeine Hinweise

Grundsätzlich können Schreibfelder nahezu allen Kundenwünschen angepasst werden. Trotzdem ist es wichtig, einige kostenrelevante Besonderheiten zu wissen und zu beachten. Schreibfelder, die besonders wirtschaftlich mit bereits vorhandenen Werkzeugen hergestellt werden können, werden in den Angeboten und Preislisten als „Standardformat“ gekennzeichnet. Es lohnt sich immer, zunächst zu prüfen, ob das vorliegende Projekt mit einem Standardschreibfeld realisiert werden kann, das bis zu 50% günstiger als ein Schreibfeld im sogenannten „freien Format“ ist.

Beschreibbarkeit

Die Schreibfelder sind mit handelsüblichen Schreibgeräten wie Kugelschreibern, Fineliner oder Gelrollern beschreibbar. Sie sind aber nicht für die Verwendung von Stempeln geeignet (bitte extra anfragen)! Mehr zum Thema Manipulationssicherheit

Position

Die Position ist immer frei wählbar, jedoch muss das Schreibfeld mindestens 1,5 mm vom Kartenrand entfernt sein sofern es sich nicht um eine Piste handelt, die links und rechts randabfallen sind (Querformat). In Höhe von Chipimplantaten oder Hochprägungen sollte kein Schreibfeld aufgebracht werden.

Layout

Ist die Schreibfeldbeschichtung heller als der Kartengrund, wird eine vergrößerte Freistellung angelegt. Soll das Schreibfeldmaterial dunkler als der Kartenhintergrund sein, muss die Freistellung kleiner gewählt werden. Sie können auch Plasticard-ZFT die  jeweils korrekte Ausführung überlassen.

Ausführungsvarianten

Schreibpiste von Rand zu Rand

Material:
Foliebeschichtung, weiß oder halbtransparent

Höhen:
4 mm
8 mm
10 mm
11,5 mm
13 mm
20 mm
23 mm

Standtoleranzen:
+/– 0,5 mm vertikal, Randabstand ≥ 1,5 mm

Freistellung im Layout:
nur bei halbtransparentem Schreibfeld +1 oder -1 mm in vertikaler Richtung (je nach Schreibfeldfarbe zum Kartenhintergrund) s. Abb. A und B

Besonderheit:
Schreibpisten können nur parallel zur langen Kante randabfallend ausgeführt werden.

Darstellung Schreibfeld Piste

Ausführung als Segment (Rechteck in längsrichtung)

Material:
Foliebeschichtung, weiß oder halbtransparent

Größen:
59 x 11,5 mm
51 x 15 mm
50 x 10 mm
60 x 10 mm
75 x 8 mm
75 x 10 mm

Standtoleranzen:
+/- 0,5 mm vertikal, +/- 1,5 mm horizontal

Freistellung im Layout:
sinnvoll nur bei halbtransparentem Schreibfeld je 0,5 mm oben und unten sowie je 1,5 mm rechts und links

Randabstand:
horizontal ≥ 2 mm, vertikal ≥ 1,5 mm

Besonderheit:
nicht randabfallend möglich

Darstellung Schreibfeld Segment im Standardformat

Ausführung im freien Format

Je nach Form, Farbe und Größe sind verschiedene Materialien und Verfahren möglich. Bei Notwendigkeit kann die gesamte Kartenfläche als Schreibfeld gestaltet werden. Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche und den Einsatzzweck mit, wir beraten Sie hinsichtlich Gestaltungsmöglichkeiten, einsetzbaren Materialien und den damit verbundenen Kosten.

Material:
Foliebeschichtung, weiß oder halbtransparent oder 
Siebdruck, transparent

Standtoleranzen:
+/- 1 mm vertikal, +/- 1 mm horizontal

Freistellung im Layout:
je nach Ausführungsform

Besonderheit:
nicht randabfallend möglich

Darstellung Schreibfeld im Freien Format

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wann benötige ich ein „Sicherheitsschreibfeld“?

Grundsätzlich immer dann, wenn durch die geleistete Unterschrift auf der Karte ein erheblicher Gegenwert in Anspruch genommen werden kann. Das ist vor allem bei Kreditkarten, Tickets aller Art oder Ausweiskarten der Fall. Sicherheit ist nicht gegeben, wenn eine Unterschrift durch Manipulation ohne erkennbare Spuren beseitigt werden kann.

Sind auch farbige Schreibfelder realisierbar?

Ja, die Farbgestaltung kann bei halbtransparenten Schreibfeldern kostengünstig im Unterdruck realisiert werden.

Beim Einsatz von farbigen Schreibfeldfolien ist der eingeschränkte Farbraum zu beachten (bitte bemustern lassen). Der Kontrast zwischen Schreibfeldfarbe und Schrift sollte immer ausreichend groß sein.

Wie bekomme ich ein sicheres Schreibfeld?

Der Begriff „Sicherheitsschreibfeld“ ist in keiner Norm exakt definiert. In der Praxis sind jedoch einige Materialien bekannt, die aufgrund ihrer Eigenschaften Manipulationen gut sichtbar machen. Der gewünschte Sicherheitsgrad ist in mehreren Stufen steigerbar. Zusätzlich zur „manipulationssicheren“ Beschichtung kann eine Unterdruckung angewendet werden, die beim Entfernen der Unterschrift sichtbar wird. Höchste Sicherheit bietet eine Überdruckung der Schreibfeldes wie sie von EC- oder Kreditkarten bekannt ist.

Menü